Organosandwich 2019-09-30T12:44:16+00:00

Leicht, steiff und verformbar – ThermHex Organosandwich!

Thermoplastische Sandwichplatte mit PP-Wabenkern und Glasfaser/PP-Decklage

Vorteile:

  • Gewichtseinsparungen bis 80% gegenüber monolithischem Material möglich
  • Hohe Kosteneinsparungen
  • Hohe Biegesteifigkeit
  • Hohe Druck- und Schubfestigkeit
  • Energieabsorbierend
  • Wasser-, säure-, basenbeständig
  • Schnelle ressourcenschonende Verarbeitung

Das Organosandwich besteht aus zwei sehr dünnen Lagen aus thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen (Organoblechen), die durch thermoplastische Polypropylen Wabenkerne auf Abstand gehalten werden, um eine hohe Steifigkeit bei minimalem Gewicht zu gewährleisten, ohne dass zusätzliche Versteifungsrippen eingebaut werden müssen, wie sie häufig für Teile auf Basis eines monolithischen Organoblechs erforderlich sind.

Das Organosandwich ist besonders kosteneffizient, da die Produktion in einer einzigen Produktionslinie erfolgt. Die Decklagen werden in einem kontinuierlichen Prozess in-line aufgebracht und bei der Herstellung mit dem Wabenkern verschweißt.

In weiteren Produktionsschritten kann das Organosandwich  innerhalb kürzester Zykluszeiten zu Endteilen weiterverarbeitet und funktionalisiert werden. Ein typisches Verarbeitungsverfahren ist das Formpressen, wobei die Funktionalisierung durch integriertes Spritzgießen realisiert werden kann.

Das Organosandwich ist ideal für die Großserienproduktion von Komponenten für die Automobilindustrie, da es die Anforderungen an Leistung, Gewichts- und Kostenreduktion erfüllt.

Klicken Sie hier um mehr über das von der EU geförderte Gemeinschaftsprojekt, Organosandwich, zu erfahren.

Broschüre / Datenblatt ThermHex Organosandwich

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Automobilbranche