Das sechseckige Alleinstellungsmerkmal aus Halle (Saale)

Zum zweiten Mal in Folge wurde die hallesche Firma ThermHex Waben GmbH für die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert und hat erneut die Jurystufe erreicht. Im letzten Jahr war die Überraschung bei dem Wabenhersteller schon groß, wurden die Hallenser doch gleich, trotz erstmaliger Nominierung, als Finalist ausgezeichnet.

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet diese Auszeichnung das Unternehmen als Ganzes, genauer in den Wettbewerbskategorien: Gesamtentwicklung, Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region, Service und Kundennähe und Marketing. Er gilt als „Deutschlands wichtigster Wirtschaftspreis“ (isw Halle). Das diesjährige Motto lautet „Nachhaltig Wirtschaften“ und passt somit wie angegossen zu der halleschen Firma. Tagtäglich leben die „ThermHexianer“ dieses Motto: Der patentierte kontinuierlicher Produktionsprozess zur Herstellung thermoplastischer Wabenkerne könnte nachhaltiger nicht sein.

Bis zum 15. April hatten die deutschlandweit insgesamt 5.399 nominierten Unternehmen Zeit, die notwendigen Unterlagen einzureichen. Rund 100 unabhängige Juroren entscheiden anschließend anhand der Juryunterlagen, wer eine Stufe weiter und somit auf die Juryliste kommt. 758 Unternehmen, davon 37 aus Sachsen-Anhalt erreichten dieses Etappenziel. Aufgrund von hervorragenden Leistungen hinsichtlich aller zu bewertenden Kriterien, wurde ThermHex als eines von drei halleschen Unternehmen für die Jurystufe vorgeschlagen. Im nächsten Schritt wählen die Jurymitglieder der 12 Wettbewerbsregionen (max. zwei Bundesländer) i. d. R. drei Preisträger und fünf Finalisten aus. Für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern werden im Rahmen einer großen Gala am 31.08.2019 in Dresden die Finalisten und Preisträger bekanntgegeben. Ob der hallesche Wabenhersteller unter den Preisträgern ist, wird vorher nicht verraten.

Dass ThermHex mit seiner Unternehmensstrategie Erfolg hat und die nachhaltigen Wabenkerne immer mehr Kunden überzeugen, beweist nicht nur die Nominierung für den Großen Preis des Mittelstandes, sondern auch das im März abgeschlossene Geschäftsjahr. Erneut hat das Unternehmen ein Umsatzwachstum generiert. Das letzte Quartal war das Beste in der gesamten Firmenhistorie. Apropos Historie. Nächstes Jahr feiert ThermHex sein 10-jähriges Firmenjubiläum. Wer am Unternehmenserfolg teilhaben möchte, kann sich gerne bewerben. Aktuell sucht das Unternehmen einen Produktionsmitarbeiter und einen Entwicklungsingenieur.

Über den Großen Preis des Mittelstandes:
Kein Preis wird zweimal demselben Unternehmen verliehen. Der Große Preis des Mittelstandes wird seit 25 Jahren von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Ziel ist u.a. die Förderung einer Kultur der Selbstständigkeit mit dem Motto „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“. Weitere Informationen zum Großen Preis des Mittelstandes finden Sie unter: www.Mittelstandspreis.com

2019-04-29T10:32:16+00:00 April 29th, 2019|